Outdoor-Notfalltraining

Sa., 6. Juli + So., 7. Juli 2019 - Albert-Link-Hütte auf 1053 Seehöhe / Schliersee

Seminarkosten: EUR 380,- zzgl. MwSt. (Hüttenübernachtung und Verpflegung sind nicht enthalten!)

Erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen. Erweitere Outdoor-Erste-Hilfe-Maßnahmen für Ärzte, Heilpraktiker und medizinisches Fachpersonal. Workshop mit 80% Praxisanteil – Übungen mit realistischer Simulation im alpinen Gelände.


Trainer: Thomas M. Thust: Heilpraktiker, Notfallsanitäter (Bergrettung)/Flight-Paramedic, Dozent für präklinische Notfallmedizin und Matthias Schmidtberger: Notfallsanitäter (Bergrettung)/ Paramedic, Dozent für präklinische Notfallmedizin und Trainer für Outdoor-Erste-Hilfe

  • Strukturierte Notfallversorgung von Traumapatienten
  • Einführung in die Prinzipien der Versorgung von Verletzten nach cABCDE-Schema/analog pHTLS®
  • Immobilisierungstechniken bei Frakturen, Luxationen etc.
  • Immobilisierung bei HWS-Verletzung (Stiffneck-Handhabung)
  • Maßnahmen bei Wirbelsäulenverletzung
  • Beckenfraktur und Handhabung der Beckenschlinge
  • Wärmeerhalt
  • Diverse Verbände
  • Blutstillung bei schweren Blutungen mittels Tourniquet und Israeli-Bandage
  • „MacGyver-Erste Hilfe“ mit einfachen Hilfsmitteln
  • Möglichkeiten der medikamentösen Schmerztherapie (i.v. und über MAD/nasal)
  • Atemwegs-Sicherung